Correos kauft 60 KePol-Paketautomaten

3.12.2014
  • Neuigkeiten
Die spanische Postorganisation Correos hat sich dazu entschieden, einen erweiterten Kundenservice durch Paketautomaten mit dem Markennamen „CityPaq“ anzubieten.

e-Commerce in Spanien

Auch wenn der spanische e-Commerce noch nicht so ausgeprägt ist wie in anderen europäischen Ländern, erlangt der Online-Handel dort immer mehr an Bedeutung. Der Studie „Online Shoppers 2013“ zufolge wächst der e-Commerce auch in Spanien – ähnlich wie in anderen europäischen Ländern – stetig.


Spanien ist immerhin das EU-Land mit der höchsten Verbreitung von Smartphones: 88% der Spanier gehen mehrmals täglich ins Internet und die Prognosen für den spanischen e-Commerce sind ähnlich positiv wie für den Rest Europas. Auch wenn Norwegen und Schweden die europäischen Länder mit dem höchsten Anteil an e-Commerce sind (mit 76% bzw. 74%), wird sich der Trend in Spanien weiter fortsetzen.

 

Paketautomatisierungslösung kommt von KEBA

Dies hat nun auch die spanische Correos erkannt und sich vor diesem Hintergrund für eine Paketautomatisierungslösung – vom Spezialisten KEBA – entschieden.


Erst kürzlich wurde der Vertrag über insgesamt 60 Stück KePol unterzeichnet, nachdem bereits im Juli der Zuschlag erteilt worden war. KEBA wird Correos mit den Outdoor-Systemen KePol FS und dem Indoor-Automaten KePol LS ausstatten

 

Überzeugende Kriterien

KEBA hatte sich für die Ausschreibung der spanischen Post im Mai 2014 qualifiziert und diese für sich entschieden.


„Ausschlaggebend war für uns die äußerst hohe Qualität der KePol-Paketautomaten. KEBA konnte mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen“, begründet Jordi Escruela Soldevila, stellvertretender Direktor für Innovation die Entscheidung.


Die 60 Paketautomaten von KEBA werden unter dem Namen CityPaq vermarktet. Der Roll-Out ist für 2015 geplant, mit ersten Installationen in Bahnhöfen in Barcelona. Weitere Installationen, zum Beispiel an Tankstellen, in Madrid und anderen Städten Spaniens sollen folgen.

Ähnliche Beiträge

31.5.2022

Die erste KEBA Paketstation mit Heimvorteil.

Im Jahr 2001 installierte KEBA die allererste Paketstation. Damals ging die Reise ins Nachbarland Deutschland. Mittlerweile verließen tausende KEBA-Paketstationen die Geburts-/Produktionsstätte in Linz und reisten auch weit über die Landesgrenze und Europa hinaus. Nun, mehr als 20 Jahre später, freut sich KEBA über die Realisierung eines lang geplanten Herzensprojektes: Eine KePol Paketstation von KEBA im KEBA-Areal. Gemeinsam mit der Österreichische Post wurde ein Standort im Außenbereich gewählt, der direkt am Standort der KEBA Group AG, im Gewerbepark Urfahr, öffentlich zugänglich ist.

Weiterlesen
12.3.2018

KEBA @Shoptalk 2018 - First & Last Mile für den e-Commerce

Besuchen Sie Stand SF29 auf der Shoptalk 2018 und sehen Sie die neuesten Entwicklungen zu den 24/7 verfügbaren KePol Paketautomaten, mit denen e-Commerce Kunden ihre Bestellungen rund um die Uhr abholen oder auch retour senden können. Profitieren Sie von den ausgereiften Selbstbedienungslösungen und dem jahrzehntelangen Know-how der KEBA Übergabeexperten!

1.2.2021

Rekordwerte bei KePol Paketvolumen

Letzten Dezember wurden an nur einem einzigen Tag weltweit mehr als eine halbe Million Pakete mittels KePol Automaten übergeben. Das ist neuer Rekord und in etwa das Doppelte des Höchstwerts aus dem Vorjahr. Generell wurden an den meisten Tagen vor Weihnachten 2020 ähnlich hohe Werte verbucht.

Weiterlesen

Wählen Sie Ihre Sprache aus
Ihr Browser ist veraltet
Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte wechseln Sie zu einem aktuellen Browser, um keba.com im vollen Umfang nutzen zu können.

Edge

Chrome

Safari

Firefox

KEBA - Automation by innovation.